Magister Hauptrolle – Eklektizismus

Ein Wort bei dem man sich gerne mal die Augen reibt. Es stammt aus dem griechischen von „eklektos“ und bedeutet „ausgewählt.“ Aus mehreren entwickelten und abgeschlossenen Systemen, wie zum Beispiel von Stilen in Kunst und Musik, Religionen und/oder Philosophien bedient man sich deren Elemente und setzt sie neu zusammen.

Vorsicht aber, wenn ihr mit diesem Wort auf dem nächsten Trachten-Clubbing angeben wollt: Obwohl durchaus von vielen berühmten Philosophen und Künstlern angewandt, kann „eklektisch“ rasch eine negative Bedeutung bekommen, bspw. wenn ein Künstler Elemente aus anderen Kreationen auswählt und einfach zu einem neuen Kunstwerk zusammenstellt, was ihn als unschöpferisch und bar jeder eigenen Kreation darstellen könnte.

Kommentare sind deaktiviert